Home Navigationspfeil Über Buddhismus Navigationspfeil Buddhistische Darbringungen

Buddhistische Darbringungen

Einführung

Vor dem Bildnis von Buddha auf unseren Altar stellen wir schöne Darbringungen auf. Wir können eine oder mehrere Reihen mit sieben Darbringungssubstanzen aufstellen: Wasser zum Trinken, Wasser zum Waschen, Blumen, Weihrauch, Licht, parfümiertes Wasser und Speisen. Diese können als eigentliche Substanzen oder in der Form von Wasser dargebracht werden. Diese sieben Substanzen repräsentieren die Objekte, die die Sinne erfreuen. In gewissen asiatischen Ländern war es für Gastgeber üblich, diese Dinge den Gästen anzubieten, wann immer sie das Haus betraten. In diesem Sinne können wir alles darbringen, was wir schön und einladend finden. Wenn wir den Buddhas Wasser darbingen, sollten wir es als reinen Nektar betrachten, weil Buddha es in dieser Weise wahrnimmt.

Die Praxis der Darbringung ist eine wichtige Vorbereitung, da sie eine grosse Menge an Verdiensten erschafft und unseren Geist sehr stark macht. Das besonders Schöne daran ist, dass dies jeder ohne Umstände tun kann, denn sieben Schalen sind nicht schwierig zu finden und Wasser ist leicht zu erhalten. Außerdem besteht bei der Darbingung von Wasser nicht die Gefahr dass wir Gier oder Geiz entwickeln, was bei anderen Substanzen der Fall sein kann. Daher ist dies eine Praxis, die wir von Anfang an sehr rein ausführen können.

Der Nutzen von Darbringungen

Wasserdarbringungen

Wenn wir Wasser darbringen, sollten wir versuchen, kühles Wasser, wohlschmeckendes, leichtes, klares und süss duftendes Wasser, Wasser das gut für die Verdauung und wohltuend für den Hals ist, zu nehmen.
Das Darbringen von kühlem Wasser bewirkt, dass wir reine moralische Disziplin entwickeln, wohlschmeckendes Wasser stellt sicher, das wir in zukünftigen Leben immer wohlschmeckendes Essen und Getränke finden werden, das Darbringen von leichtem Wasser wird bewirken, dass wir die Glückseligkeit der körperlichen Geschmeidigkeit erfahren, weiches Wasser wird unseren Geist ruhig und sanft machen. Das Darbringen von klarem Wasser schafft einen klaren, wachsamen Geist, süss duftendes Wasser wird eine leichte und kraftvolle Reinigung unseres Karmas bewirken, Wasser das gut für die Verdauung ist, wird unsere Krankheiten vermindern und Wasser das wohltuend für den Hals ist, wird unsere Rede schön und kraftvoll machen.
Falls wir kein Wasser mit diesen acht guten Eigenschaften finden können, stellen wir uns so ein Wasser vor und wir werden den gleichen Nutzen davon erfahren.

Blumen

Das Darbringen von Blumen schafft die Ursache für die Erlangung der besonderen Eigenschaften eines Buddhas. Vorübergehend schaffen wir die Ursachen für eine angenehme Erscheinung in zukünftigen Leben, frei von Krankheit, Altern und anderen körperlichen Leiden; und wir werden alles um uns herum als angenehm erfahren. Wenn wir alle Dinge und Personen als schön betrachten könnten, würden wir nie Wut oder Neid entwickeln und für alle Lebewesen zuneigungsvoller Liebe empfinden. Auf dieser Grundlage würde es uns leicht fallen, Mitgefühl und Bodhichitta zu erzeugen. Darüber hinaus, wenn wir alles um uns herum als angenehm erfahren, werden wir keine Anhaftung entwickeln, da unser Geist immer ausgeglichen wäre.
Daraus können wir sehen, dass wir mit der Darbringung geeigneter Substanzen unschätzbaren Nutzen ziehen.

Weihrauch

Mit dem Darbringen von Weihrauch werden wir die Ursache dafür schaffen, immer angenehmen Düfte wahrzunehmen und wir werden niemals an unangenehmen Orten wiedergeboren werden. Ausserdem schaffen wir die Ursache für das Einhalten unserer moralischen Disziplin und der Erlangung reiner Konzentration.


Licht

Vorübergehend bewirkt das Darbringen von Licht einen klaren, scharfen Geist während der Meditation und schafft die Ursachen für klares Augenlicht. Darüber hinaus werden Kerzen mit gleichbleibender, langer Brenndauer die Ursache für ein langes Leben schaffen. Grundsätzlich sind Lichterdarbringungen ein kraftvolle Methode, um die Dunkelheit unserer Unwissenheit zu zerstören und unsere Weisheit zu vermehren.

Parfüm

Wenn wir parfürmiertes Wasser darbringen, schaffen wir die Ursache für die Erlangung reiner moralischer Disziplin, für Freiheit von einer samsarischen Wiedergeburt und für die Erlangung des Formkörpers eines Buddhas.


Speisen

Das Darbringen von Speisen wird in der Zukunft dazu führen, dass wir immer nährende Speisen und Getränke haben werden und nie wieder Armut erleiden. Wir werden durch die Kraft unserer Konzentration genährt werden und die Vergnügen eines Buddhas erlangen.

Musik

Indem wir Musik darbringen, erschaffen wir die Ursache einzig angenehme Klänge in der Zukunft zu hören, insbesondere den Klang des Dharmas und wir werden niemals unangenehme Klänge hören wie zum Beispiel schlechte Nachrichten. Es ist außerdem eine Ursache, die Rede eines Buddhas zu erlangen.